+49 8151 95566
« Selected Highlights in München

Schlossanlage Schleissheim

Die weitläufige Schlossanlage Schleißheim umfasst drei Schlösser: das Alte Schloss, das kurfürstliche Jagdschloss Lustheim und das prunkvolle Neue Schloss Schleißheim. Zu den Höhepunkten der Innenausstattung im Neuen Schloss zählt die zeremonielle Raumfolge vom barocken Prunktreppenhaus über die großen Säle im Obergeschoss bis in die Große Galerie. Bedeutende Künstler aus Italien, Frankreich und Bayern – wie die Bildhauer Giuseppe Volpini und Guillielmus de Grof, die Stuckateure Johann Baptist Zimmermann und Charles Dubut oder der Kunstschlosser Antoine Motté – wirkten bei der Innenausstattung zusammen, die thematisch dem Ruhm des siegreichen Feldherrn Max Emanuel gewidmet  ist.

Wesentlichen Anteil an der Innengestaltung haben aber auch die Deckenmalereien von Cosmas Damian Asam und Jacopo Amigoni. Die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen präsentieren in den Prunkräumen eine spektakuläre Auswahl europäischer Barockmalerei.

Das Alte Schloss, 1598 als Eremitage begonnen, wurde 1617 von Maximilian I. in Anlehnung an italienische Villen umgebaut. Als Blickpunkt am Ende des Schlossparks erhebt sich Schloss Lustheim, in dem eine berühmte Sammlung Meißener Porzellans ausgestellt ist. Der Schlosspark mit seinem prunkvollen Parterre mit Zierbeeten, Skulpturen und Wasserkünsten gehört zu den wenigen kaum veränderten Gärten der Barockzeit.

Adresse / Eingang

Schloss- und Gartenverwaltung Schleißheim
Max-Emanuel-Platz 1
85764 Oberschleißheim


Diesen Flyer erhalten Sie im MPM Prospektständer in der Hotelhalle oder wenden Sie sich an Ihre Hotelrezeption.

MPM Displaysystem